Wir sind ein Sozialer Betrieb zur Förderung der beruflichen Integration langzeitarbeitsloser Frauen und bieten Arbeitsgelegenheiten im hauswirtschaftlichen und pädagogischen Bereich in Kindertagesstätten an.

Wenn Sie schon lange arbeitslos sind und Arbeitslosengeld II beziehen, haben Sie die Möglichkeit, in einer Kindertagesstätte mit zu arbeiten. Durch diese Beschäftigung erwerben Sie fachspezifische Kompetenzen, können bei Bedarf Ihre Deutschkenntnisse erweitern und erhalten persönliche Beratung zu beruflichen Themen und Zielen. Gleichzeitig bieten wir Ihnen ein vielfältiges Angebot an gesundheitsfördernden Maßnahmen.

In der Regel werden unsere Teilnehmerinnen nach §16d SGB II im Rahmen von Arbeitsgelegenheiten mit Mehraufwandsentschädigung (AGH-MAE) beschäftigt. Die Arbeitszeit beträgt maximal 30 Wochenstunden an 5 Arbeitstagen. Für diese Tätigkeit wird eine Mehraufwandsentschädigung in Höhe von 1,50 € pro geleisteter Stunde gewährt. Alle Teilnehmerinnen werden uns vom Jobcenter München zugewiesen und beziehen weiterhin Arbeitslosengeld II.
Die Maßnahmenummer für Zuweisungen vom Jobcenter lautet: 80197

Hier finden Sie unser aktuelles Konzept.
Hier können Sie unsere aktuelle Info Postkarte anschauen und ausdrucken.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an: Eva Müller
Telefon: (089) 452 151 98
Eva.Mueller@nguf.de

Die Arbeitsgelegenheiten in der Kindertagesstätte sind einer von über 30 Sozialen Betriebe, die durch das Münchner Beschäftigungs- und Qualifizierungsprogramm (MBQ) gefördert werden. Die Sozialen Betriebe beschäftigen langzeitarbeitslose Menschen, qualifizieren und beraten sie mit dem Ziel, ihnen den Weg zurück ins Arbeitsleben zu ebnen. Weitere Informationen unter www.muenchen.de/mbq
logo_referat