Wenn sie Kontakt zu (werdenden) Familien mit Kindern in den ersten drei Lebensjahren haben und sich unsicher sind, ob diese eine Unterstützung benötigen, dann fragen sie doch einfach bei uns nach!
Gerne bieten wir auch Fachberatung an.

Die Frühen Hilfen sind ein präventives und niederschwelliges Angebot. Wir machen Hausbesuche und unser Angebot ist kostenfrei.

Bei Verständigungsschwierigkeiten arbeiten wir mit Dolmetschern.

Die Dauer der Hilfe beträgt 3 Monate und kann ggf. verlängert werden.

Mit der Familie versuchen wir ein stabiles Netzwerk aufzubauen und vermitteln bei Bedarf in geeignete Anschlusshilfen.

Wir kooperieren mit den Einrichtungen im Stadtteil und sind unter einem Dach mit der Beratungsstelle für natürliche Geburt und Elternsein e.V., wellcome und den Ambulanten Erziehungshilfen des Netzwerks Geburt und Familie e.V.

Das Angebot wird durch den Hausbesuchsdienst der städtischen Kinderkrankenschwester des Referats für Gesundheit und Umwelt (RGU) vermittelt.

Die Familienhebamme kann über die Schwangerenberatungsstellen, die Bezirkssozialarbeit und auch direkt angefragt werden.

Hier können Sie unsere aktuelle Info Postkarte anschauen und ausdrucken.